• Ausgewählte Spitzen-Rosés!
  • Schneller zuverlässiger Versand
  • Fachgerechte professionelle Lagerhaltung
  • Trusted Shops Käuferschutz
  • Ausgewählte Spitzen-Rosés!
  • Schneller zuverlässiger Versand
  • Fachgerechte professionelle Lagerhaltung
  • Trusted Shops Käuferschutz

Elena Walch Rosé 20/26

15,90 €

(1 l = 21,20 €)
inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 1-6 Tag(e)

Beschreibung

Unglaublich charmanter Rosé

lebendig, frisch und sanft

- NEUER JAHRGANG 2021 -


Jahrgang: 2021
Land:
Italien
Anbaugebiet:
Südtirol
Rebsorten: Pinot Noir, Lagrein, Merlot
Stil: trocken
Alkoholgehalt: 13% vol
Allergene und Zusatzstoffe: Sulfite
Erzeuger: Elena Walch
Flaschengröße: 0,75l
Lagerpotential: ca. 2-4 Jahre
Trinktemperatur: 12-14° C


Jahrgang 2021 mit hoher Qualität:

"Die Ernte begann Mitte September. Blauer Himmel und viel Sonnenschein sowie hochsommerliche Tagestemperaturen und herbstlich kühle Nächte ermöglichten es den Trauben, ideale Zuckerwerte zu erreichen und gleichzeitig einen sehr guten Säuregehalt zu behalten. Dementsprechend weisen die Weine des Jahrgangs 2021 eine ausgesprochen hohe Qualität auf."


Für die Sinne

Farbe: hell lachsfarben

Duft: frisch, lebendig, zart fruchtig

Geschmack: ausgeprägte Aromen von Himbeeren, Erdbeeren und Zitrusnoten, mit feiner Textur und größter Finesse.


Genießen Sie ihn

Herrlich als Aperitif ebenso wie zu Salaten und leichten Reis- oder Pastagerichten. Der Rosé 20/26 ist ein so charmanter Wein, der Vor- und Hauptspeisen ganz wunderbar begleitet. Aber bitte, probieren Sie ihn als Aperitif, denn er hat durchaus die Kraft und jede Menge Charme, sie auch "solo" zu begeistern.


Auszeichnungen

Falstaff - 91 Punkte (2020)
James Suckling - 90 Punkte (2020)
Wine Enthusiast - 91 Punkte (2019)


Herstellung

Die Reben stammen aus verschiedenen kleineren Weinbergen mit mäßigem Gefälle mit einer Ausrichtung nach Südost. Das Alter der Reben liegt im Durchschnitt bei 25 Jahre. Pflanzdichte: 6.000 Rebstöcke/ha. Das Traubengut wird mit einer Zuckergradation von 20° Babo gelesen. Die drei Rebsorten werden von Beginn an gemeinsam verarbeitet. Es erfolgt die klassische „saignée“ Methode: der Most bleibt kurz in Kontakt mit der Maische. Die gemeinsame Gärung findet im Stahltank bei einer kontrollierten Temperatur von max. 26°C statt. Die Zuckergradation und die Vergärungstemperatur geben dem Wein seinen Namen.


Weingut

Elena Walch, von Beruf Architektin, widmet sich seit 1985 ausschließlich und mit großem Einsatz den eigenen Weinbergen. „Guter Wein wächst nicht von selbst!“ sagt Elena Walch, wenn man mit ihr über Qualität spricht. So hat die Quereinsteigerin die beiden Südtiroler Cru-Lagen Castel Ringberg und Kastelaz, beide im Alleinbesitz der Familie Walch, kompromisslos umgekrempelt. Stück für Stück musste die mit Vernatsch bepflanzte Pergola den modernen Guyot-Anlagen mit Rebsorten wie Chardonnay, Sauvignon Blanc, Cabernet und Merlot weichen. Geringe Erträge, gesundes Lesegut und schonender Ausbau mit äußerst gezieltem Einsatz von Holz erbringen geschliffene, fruchtige und elegante Weißweine mit feiner Sortenstilistik, sowie gehaltvolle und harmonische Rotweine, reinste „Tiger auf Samtpfoten“.


Allergenhinweis: enthält Sulfite

Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer:

Elena Walch, Via Andreas Hofer 1, 39040 Tramin, Alto Adige, Italien